Bertram Koch
Unternehmensberater
Business Coach
Personal Coach
Business Trainer

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

CoachingMethoden

Coaching Methoden / Coaching Werkzeuge / Coaching Tools / Coaching Methodenkoffer

Coaching ist keine "einheitliche Methode".

In einer Coaching Sitzung werden von dem Coach, in Abhängigkeit der Fragestellung des Klienten und je nach Situation, die entsprechenden Methoden ausgewählt.

Die hier dargestellten Methoden sind ein Auszug aus den möglichen Coaching-Methoden, die ich verwende. Es sind Werkzeuge. Einen großen Werkzeugkasten zu haben, bedeutet noch nicht ein guter Handwerker zu sein.

Und: Mit Werkzeugen kann auch viel falsch gemacht werden.

Ein Hammer ist ideal, um einen Nagel in die Wand zu schlagen. Für eine Schraube ist er mehr oder weniger ungeeignet.

Wenn ein Mensch nur einen Hammer hat, dann sieht alles aus wie ein Nagel. Die genaue "Nutzung der Werkzeuge" kann je nach Klienten und Fragestellung variieren und ob diese Werkzeuge verwendet werden ist einfach Situations- und Klientenabhängig.

Natürlich handelt es sich hier nur um einen Auszug aus einem wesentlich größeren Methodenkoffer. Ich möchte Ihnen einen Eindruck von Methoden geben, die ich in einem Coaching einsetze. Natürlich bin ich nicht der einzige Coach, der diese Werkzeuge verwendet und natürlich habe ich die auch nicht alle selber entwickelt. Die meisten sind unter Coaches in dieser oder einer ähnlichen Form genauso gebräuchlich, wie ein Schraubenzieher oder ein Zollstock unter Handwerkern.

 

Wozu Methode ansehen
Kriterien zur Bewertung einer aktuellen Situationsbewertung finden und die Situation bewerten. Kann auch verwendet werden, um ein oder mehrere Ziele eines Klienten nach Kriterien bewerten zu lassen.  ansehen
Die Nutzenwertanalyse wird auch im Projektmanagement angewendet, um "objektiv" eine Bewertung von Zielen, dem Nutzen von Produktkomponenten oder ähnlichem zu finden.  ansehen
Die SWOT-Analyse (auch Stärken, Schwächen, Risiken Chancen-Analyse) hat eine ähnliche Nutzung. Auch hier geht es um die Bewertung einer Situation für das Treffen einer Entscheidung. Es werden die externen Risiken und Chancen und die internen Stärken und Schwächen gesammelt und miteinander verglichen  ansehen
Alternativen bewerten, die vorher in einem Brainstorming oder mit ähnlichen Methoden ermittelt wurden. Es kann sich um alternative Ziele oder alternative Handlungsmöglichkeiten handeln. ansehen
Ankommübung: Es gibt hunderte davon. Ziel ist es, die Teilnehmer aus einer aktuellen Stress Situation heraus zu holen und ihnen zu helfen, ihren Kopf für das Coaching frei zu machen. ansehen
Blitzentspannung 1: Droschkenkutschersitz - Rückenentlastung. Entspannungsübung für zwischendurch wärend des Coaching. ansehen
Blitzentspannung 2: Beckenschaukeln - Rückenentlastung. Entspannungsübung für zwischendurch wärend des Coaching. ansehen
Blitzentspannung 3: Muskelpumpen - Kreislauf anregen. Entspannungsübung für zwischendurch wärend des Coaching. ansehen
Blitzentspannung 4: Palmiren - Entspannung der Augen. Entspannungsübung für zwischendurch wärend des Coaching. ansehen
Blitzentspannung 5: Schulterkreisen - und ähnliches Kreisen. Entspannungsübung für zwischendurch wärend des Coaching. ansehen
Der Future Pass dient dazu, den Klienten dabei zu unterstützen, sowohl das Ziel, das er erreichen möchte, als auch den Weg zu diesem Ziel zu visualisieren und damit sein eigenes Handeln darauf zu fixieren. ansehen
Ebenen des Menschen: Gesprächsgrundlage für Analyse der Lebenseinstellung, Widerstände, Gründe für das eigene Handeln und Möglichkeiten der Veränderung ansehen
Rad des Lebens: Aktuelle Bewertung verschiedener Lebensbereiche und festlegen der Zielwerte ansehen
Reisegepäck / Trennungsritual: Was bleibt zurück, wenn die Ziele festgelegt sind? ansehen
  ansehen
Vorhandene Ressourcen sammeln und bewerten.
Ressourcen aus verschiedenen Lebensbereichen erkennen. ansehen
Selbstbild, Fremdbild, Wunschbild: Unterschiede und Übereinstimmungen erkennen ansehen
Alternativen / Ziele bewerten und auswählen ansehen
Personen Kurzbeschreibung werden dazu verwendet, den Klienten die Akteure in einem häufig komplexen Zusammenhang klarer erkennen zu können und seine persönliche Sichtweise auf die jeweilige Person deutlicher zu machen. ansehen
Ein Beziehungs-Netzwerk wird genutzt, um komplexe soziale Systeme zu beschreiben und die Nähe und Entfernung von Menschen darzustellen. Ich verwende hier gerne einen Flip-Chart und Figuren. Es kann aber auch einfach auf einem Blatt Papier gemacht werden. ansehen
Die Stakeholder-Analyse ist ein im Projektmanagement etabliertes Verfahren, um Betroffene, Beteiligte und Interessierte zu ermitteln und sie nach den Kriterien Einstellung und Macht zu analysieren. ansehen
Die Umfeldanalyse dient der Beschreibung der aktuellen Situation, also einer Ausgangssituation. Sie wird ebenfalls im Projektmanagement angewendet. ansehen
Ein Phasenmodell mit Meilensteinen stammt ebenfalls aus den Methoden des Projektmanagements. Zielsetzungen, die bis zu ihrer Erreichung einen längeren Zeitraum benötigen, werden dadurch strukturiert. ansehen
 Rollenklarheit ist immer notwendig, wenn eine Rolle gelebt werden soll. Innere Konflikte entstehen häufig, wenn verschiedene Rollen miteinander in Widerspruch stehen. Konflikte zwischen Menschen entstehen, wenn die Erwartungen über die Art, in der eine Rolle gelebt werden soll, unterschiedlich sind. Dieses Instrument dient der Rollenklärung. ansehen
Rollen und persönliche Einstellung und Verhaltenserwartung: Die Aufgaben und Verhaltenserwartungen von Rollen werden von Menschen sehr individuell wahrgenommen. Diese Methode hilft dem Klienten für ihn positive und negative Rollenerwartungen in Relation zueinander zu stellen und eine Entscheidung darüber zu treffen, wie er mit diesen Erwartungen umgehen möchte. ansehen
Beziehungsspiel: Die Erwartungen - gemeinsame und jeweils individuelle - werden gegenüber gestellt, um das zu erkennen, was als gemeinsame Basis besteht und was zu Unterschieden führt. Der Klient erkennt so Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Diese Methode kann bei jeder Beziehung angewendet werden, gleichgültig ob es sich um Beziehungen zwischen Kollegen, Partnern oder Vorgesetzten und Mitarbeitern handelt. ansehen
Die Risiko-Chancen Matrix entstammt dem Instrumentarium des Projektmanagements. Sie ist für das Coaching ebenso gut geeignet, um die Risiken und die Chancen abzuschätzen, die sich aus einer Situation ergeben. ansehen
Eine Zielstruktur ist immer dann notwendig, wenn der Klient mehrere Ziele nennt, die sich in mehrere Unterziele unterteilen lassen oder wenn die genannten Ziele so unkonkret sind, dass sie besser aufgesplittet und damit konkretisiert werden. ansehen
Ressourcen der Vergangenheit: "Früher war alles besser?", "Das war mal anders!" - Situationen, die in der Vergangenheit schon einmal besser waren und Handlungsweisen, die in der Vergangenheit erfolgreich angewendet wurden, können mit der Übung wieder aktiviert werden. ansehen
5X Warum? ist eine Fragetechnik, die den Hintergrund eines Problems, einer Handlungsweise oder einer Einstellung hinterfragt. ansehen
"Tue es einfach!", klingt nach einer Handlungsanweisung und das steckt auch genau dahinter - wobei diese Handlungsanweisung vom Coach nur initiiert wird. Als Handlungsanweisung des Coaches an sich selbst, erfolgt sie von Coache an sich selber. ansehen
Fakten und Wahrnehmung, unterscheiden sich häufig stark voneinander. Diese Übung hilft beide zu unterscheiden. ansehen
Fakten, Diskussion, Handeln ist ein Instrument, das es ermöglicht Fakten, unterschiedliche persönliche Meinungen, die Bildung eines gemeinsamen Konsens und die Handlungsoptionen, die sich daraus ergeben, für alle transparent zu machen. Dieses Tool ist für Gruppendiskussionen und Teamentscheidungen sehr gut geeignet. ansehen
Zeitstrahl, Ereignis, Gefühl wird dafür genutzt, einen Konsens zwischen einzelnen Menschen, oder auch bei einer Person über die Ereignisse zu finden, die in der Vergangenheit passiert sind. Im nächsten Schritt, werden dann die Gefühlssituationen, die sich aus den Ereignissen ergeben haben, hinzugefügt. ansehen
Einsichten gehört zu den einfachsten Coaching Methoden. Es ist eine Sammlung der Einsichten, die ein Klient - oder ein Gruppe von Klienten im Verlauf einer Diskussion gewonnen hat.  ansehen
Einsichten, Änderungen, Erwartungen basiert häufig auf den Ergebnissen der Methode Einsichten. Diese Methode kann - als "Schnellcoaching" - auch in einem Einzelcoaching verwendet werden, wenn nur wenig Zeit ist. Die häufigste Anwendung findet sie aber als Moderationstechnik in Gruppen. Hier begleitet und fixiert der Flip-Chart die Änderungsentscheidungen und die zukünftigen Erwartungen ansehen
Fischteich ist ein Vorgehen, das auf der Annahme beruht, dass es für jeden Menschen eine optimale Umgebung gibt, in der er sich entwickeln kann. Ziel dieser Methode ist es, festzustellen wie dieser "optimale Fischteich" aussieht. ansehen
 

 

 Methoden 36

Pin It